Die Herausgeberin

Ulrike Siegel, die Herausgeberin der Bauerntöchter-Reihe wuchs auf einem Bauernhof im Zabergäu / Baden-Württemberg auf. Als Inhaberin zweier Meistertitel in Landwirtschaft und ländlicher Hauswirtschaft arbeitete sie mehr als ein Jahrzehnt auf  dem elterlichen Hof bevor sie an der Fachhochschule Nürtingen das Studium der Agrarwissenschaften abschloss. Es folgten mehrere Auslandsaufenthalte in Lateinamerika, Afrika und Indien. Doch die Autorin kehrte immer wieder zu ihren Wurzeln zurück. Heute ist sie Vorsitzende des Evangelischen Bauernwerks in Württemberg und beschäftigt sich in bislang 7 veröffentlichten Bänden mit dem Wert bäuerlicher Sozialisation für den weiteren Lebensweg von Frauen und Männern.

„Meine langjährige Arbeit in der praktischen Landwirtschaft haben mir durch eigenes Erleben einen tiefen Blick in die Lebensrealität auf den Höfen ermöglicht. Die zahlreichen Auslandsaufenthalte, bei denen ich mich vorwiegend mit den Arbeits- und Lebensbedingungen von Landfrauen in den jeweiligen Ländern beschäftigte, gaben mir dazu ergänzend einem weiten Blick von außen. Vor diesem Hintergrund entstand mein großes Interesse an Lebenswegen und –entwürfen anderer Bauerntöchter und Bauernsöhne.“

„Inzwischen ist aus einer vor sieben Jahren geborenen Idee ein publizistisches Lebenswerk geworden, das Aufmerksamkeit erregt.“

Stuttgarter Zeitung

„Die Kindheitserinnerungen bestechen durch ihre Ehrlichkeit. (…) Ein spannendes Stück Zeitgeschichte: eine Momentaufnahme, eine schnörkellose Bilanz, oft anrührend, manchmal auch versöhnlich.“

WDR 5

„Die klaren Texte wirken niemals übertüncht. Da reflektieren Werte, wird das Ambivalente spürbar und beginnt im Alltag die Nachdenklichkeit.“

Der Teckbote